Home
 Ankündigung: 
 
Neues vom StMG:
 
 
 
- Freitag, 5. April, 19:00 Uhr (Theaterkeller des Städtischen St. Michael-Gymnasiums Bad Münstereifel)
- Sonntag, 7. April, 19:00 Uhr (Theaterkeller des Städtischen St. Michael-Gymnasiums Bad Münstereifel)
 
- Michaelaner erneut erfolgreich bei Regionalwettbewerben Jugend forscht
 
Am 20. Februar fanden die Ausscheidungen „Jugend forscht“ und „Schüler experimentieren“ auf regionaler Ebene in der ehemaligen Turbinenhalle der Stadtwerke Düsseldorf statt. Mit insgesamt 41 Jungen und 24 Mädchen (eine erfreulich hohe Zahl mit immerhin 36%) waren wieder zahlreiche Kinder und Jugendliche mit interessanten und innovativen Projekten dabei und zeigten ihre Kreativität im Bereich der MINT-Fächer.

Aus dem Höhengebiets-Grundschulverbund Houverath-Mutscheid sowie aus dem St. Michael-Gymnasium aus Bad Münstereifel waren mehrere Gruppen angetreten.

Alle drei Projekte des St. Michael-Gymnasiums erhielten einen Preis.

Über den ersten Preis im Bereich Technik konnte sich die Gruppe mit den Schülern Nico Prinz, Elias Günthner und Joshua Gritzner mit ihrem Betreuungslehrer Herrn Weiler freuen. Sie konstruierten einen LkW-Seitenspiegel mit einer Kamera und einem integrierten Display. Der Clou: Beides befindet sich hinter einem Spionglas, so dass der Spiegel normal wirkt. Erst beim Abbiegen wird der Bereich des toten Winkels vollständig von der Kamera erfasst und die Sicht im intuitiven Blickfeld des Fahrers wird verbessert. In der Jury-Laudatio wurde das mit den Worten: „Sie zeigten, dass man mit wenig Geld Leben retten kann“ quittiert. Diese Gruppe qualifizierte sich damit auch für die nächste Runde. Sie fahren im April zum Landeswettbewerb bei der BayerAG in Leverkusen.

Aus dem Bereich Biologie erhielten Johanna Bungart, Hannah Wagner-Gillen und Louis Dorweiler den Sonderpreis Umweltschutz für ihr Projekt „Mykoremediation“. Sie forschten nach Pilzen, die in der Lage wären, Ölverschmutzungen der Umwelt zu beseitigen.

David Mohr erhielt den Preis „GEO-Abonnement“ für sein Projekt „Tragfähigkeitsoptimierung von Bambusbeton“.

 

 
- Abend für Bücherwürmer am St. Michael-Gymnasium

Grundschülerinnen und Grundschüler der 4. Klassen sowie die Michaelaner der Klassen 5-6 treffen sich zum ersten Leseabend am StMG

Etwa 70 Schülerinnen und Schüler kamen am 15.02. um 19 Uhr, um in die Welt der Kinder- und Jugendbücher einzutauchen. Nach der Begrüßung durch die Schulleiterin Frau Schorrlepp sowie der Vorstellung der sieben Vorleser und der ausgewählten Literatur ging es für die Kinder, bepackt mit Isomatte und Schlafsack, in die Klassenzimmer. Warm eingekuschelt und beim schummrigen Licht einer Leselampe ließ es sich dort besonders gut zuhören, mitfiebern oder schmunzeln. So konnten die Gäste sich u.a. über die Streiche von Max und Moritz amüsieren, erleben, dass die unendliche Geschichte doch ein Ende hat, den Geschichten von Paul Maar lauschen, mit „Der große Baresi“ einen nicht ganz gewöhnlichen Gangsterroman kennenlernen und den Erlebnissen von Rick folgen, der die Beziehung seines Vaters zu seiner Lehrerin doch eher problematisch findet. Für jeden Geschmack war etwas dabei und so mancher Bücherwurm konnte eine Anregung für die nächste Lektüre erhalten.

Zwischen den vier Leserunden bewirteten Schülerinnen und Schülern der Klasse 8b die hungrigen und durstigen Kinder und Vorleser in der Mensa. Dort gab es zudem die Möglichkeit, Spiele auszuprobieren.

Um 22 Uhr wurden die Gäste dann wieder von ihren Eltern abgeholt, erhielten jedoch zuvor als Andenken an diesen schönen Abend im StMG von den Schülerinnen und Schülern der Klasse 8b selbst gestaltete Lesezeichen.

Für die Grundschülerinnen und Grundschüler der 4. Klassen besteht noch bis zum 22.03. die Möglichkeit, sich am St. Michael-Gymnasium anzumelden.


- Crash Kurs NRW

Am Mittwoch, 13.02.2019, fand in Kooperation mit dem St. Angela-Gymnasium der Crash Kurs NRW für die Jahrgangsstufe Q1 statt. Die landesweite Veranstaltung richtet sich an junge Fahranfänger und wurde von der Polizei Euskirchen/ Mechernich durchgeführt.

Bei dem Unfallpräventionsprogramm stehen die Emotionen im Vordergrund. Ziel ist es, bei den jungen Teilnehmern ein realitätsnahes Gefahrenbewusstsein zu schaffen und eine dauerhafte, positive Verhaltensänderung zu bewirken. Ein Feuerwehrmann, ein Polizist, ein Unfallopfer, ein Rettungssanitäter und ein Notfallseelsorger berichteten auf der Bühne von ihren Erfahrungen. Sie erzählten, was sie erlebt hatten, wie sie sich gefühlt hatten und welche Belastungen durch einen Unfall entstehen können.

Zur Nachbereitung der Veranstaltung wurden in diesem Jahr Workshops für die Schülerinnen und Schüler des StMGs angeboten. Diese dienten dazu, die gehörten Geschehnisse zu reflektieren und ggf. über eigene Erfahrungen zu sprechen.

Es gab aber auch das Angebot, Unfallberichte zu analysieren, etwas über Verkehrsphysik oder die Auswirkungen von Alkohol zu lernen, oder sich in Erster Hilfe zu schulen.

Für die Schülerinnen und Schüler war es eine gewinnbringende und hoffentlich nachhaltige Veranstaltung an unserer Schule.

Franziska Merten

 
- Workshoptag für Viertklässler – von „Handzahmen Gestalten und „Weißen Perlen“

 Detektive, Künstler, Sportler und Erfinder? Ja, in viele Rollen konnten die Viertklässler umliegender Grundschulen beim „Workshoptag“ am St. Michel – Gymnasium schlüpfen.

Wie auch beim Tag der offenen Tür, bietet das Münstereifeler Gymnasium einen Einblick in vier Fächer (Geschichte, Kunst, Sport, Physik), um das Interesse der Grundschüler zu wecken, nach ihrer Grundschulzeit ihre Schullaufbahn am St. Michael-Gymnasium fortzuführen.

Im Detektivbüro bei Frau Bauer gingen die Schüler der Frage nach, warum Ägypten drei Monate eine weiße Perle, drei Monate schwarzer Moschus, drei Monate ein dunkelgrüner Smaragd und drei Monate ein Barren roten Goldes sei.

Die Künstler setzten sich mit der Farblehre auseinander. Dabei zähmten sie, unter der Leitung von Frau Lippmann, wilde Gestalten mit Vorlage ihre Handabdrucks in „Handzahme, fantasievolle Gestalten“.

Frau Berlingen gab den Sportlern die Möglichkeit, Teamfähigkeit in verschiedenen Bewegungsspielen zu erproben.

Eine vierte Station wurde von Herrn Weiler angeboten. Hier konnten die Grundschüler Roboter mit Hilfe einer Anleitung zum Leben erwecken.

In allen Workshops verging die Zeit wie im Fluge und hat den Viertklässlern mit viel Spaß einen interessanten Einblick in das Schulleben am St. Michael-Gymnasium ermöglicht.

- Die Ergebnisse der Mathe-Olympiade 2018/19 sind da!

Auch bei der Mathe-Olympiade in diesem Schuljahr nahmen wieder zahlreiche Schülerinnen und Schüler teil.

Folgende Schüler erhielten eine Urkunde:

Joél Hoffmann (Klasse 5) , Tim Korth (Klasse 6), Jan Klöser (Klasse 8)

Diese Schüler konnten sich über Preise freuen:

Darius Pantea (Klasse 5), Jakob Wolf (Klasse 7), Elisa Heymann (Klasse 8),

Elisa Heymann erhielt zusätzlich eine Einladung zur Landesrunde am 23.02.2019 an der Universität Düsseldorf.

- Michaelaner erwandern 2921,60 Euro für Piéla

Ende September wanderten etwa 75 Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen des St. Michael-Gymnasiums zur bzw. um die Steinbachtalsperre, um für das Gymnasium in Piéla (Burkina Faso) Spenden zu sammeln. An dieser karitativen Aktion beteiligt sich die Münstereifeler Schule schon im 18. Jahr.

Mit jedem Kilometer sammelten die Schülerinnen und Schüler Geld, so dass die Schulleiterin Frau Schorrlepp mit der Erprobungsstufenkoordinatorin Frau Brust und einigen Schülern der sechsten Klassen Herrn Burggraf (Vorsitzender des Vereins „Partnerschaft Piéla – Bad Münstereifel“) einen Scheck von 2411,60 Euro überreichen konnten. Dieser Betrag wurde in diesem Jahr auch durch eine Kollekte des Abiturgottesdienstes um 510 Euro erhöht. Somit kann das St. Michael-Gymnasium die Schule in Piéla mit mehr als 2900 Euro unterstützen.

Das gesammelte Geld kommt dem Programm „Entwicklung durch Bildung“ zu Gute, das Stipendien für Studierende sowie Schulgeld für Schulkinder aus armen Familien in Piéla ermöglicht.

Das St. Michael-Gymnasium dankt allen beteiligten Schülerinnen und Schülern sowie den großzügigen Spendern und freut sich bereits auf die Piéla-Wanderung im kommenden Jahr.

 

- Erfolgreiche Delfprüfung der 7. Klasse

Auch in diesem Jahr konnten 23 Schülerinnen und Schüler der 7. Klasse erfolgreich ihre Delfprüfung ablegen.
Während des letzten Schuljahrs haben die Schülerinnen und Schüler sich auf die schriftliche und mündliche Prüfung, die im Juni 2018 stattfand, gewissenhaft vorbereitet.
Die Delf-Ag ist sehr anwendungsorientiert gestaltet, sodass die Lernenden sich in verschiedene Alltagssituationen hineinversetzen müssen.
Ihr Können haben alle Schülerinnen und Schüler, vor allem in der mündlichen Prüfung, vor Muttersprachler des Institut Français bewiesen.
Wir gratulieren allen ganz herzlich!

 
- Politik hautnah: 5a und 5b besuchen die Bürgermeisterin
 
Wie sieht der Alltag einer Bürgermeisterin aus und was kann in der Stadt noch für Kinder und Jugendliche getan werden? 
 
Diese und weitere Fragen hatten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5a und 5b mit im Gepäck, als sie im Rahmen des Politikunterrichts gemeinsam mit Frau Regh und Herr Kunz Bürgermeisterin Sabine Preiser-Marian im Rathaus von Bad Münstereifel besucht haben. Dort nahm sich die Chefin der Stadtverwaltung viel Zeit, um auf die Fragen einzugehen und gab praktische Einblicke in die Kommunalpolitik. 
 

Unsere Kennenlernfahrt 5a

Vom 1. bis 2.10.2018 fuhren wir, die Klasse 5a mit unseren Klassenlehrerinnen Frau Brust und Frau Luhn, ins Naturfreundehaus in Berg. Dort haben wir mit den Betreuern von  Abenteuer Pur viele Abenteuer erlebt.

Als wir alle morgens um 9.30 Uhr angekommen waren, haben wir uns im Gemeinschaftsraum versammelt, um uns zu begrüßen. Wir wurden in Zimmer aufgeteilt: Es gab drei Jungs- und zwei Mädchenzimmer.

Danach haben wir eine Waldrallye gemacht. Wir mussten einen Beat komponieren und Sachen im Wald suchen. Nachdem wir alles vorgetragen hatten, durften wir auf unsere Zimmer.

Zum Mittagessen gab es Pommes und Würstchen. Danach durften wir machen, was wir wollten. Wir haben mit Balu, dem Hund gekuschelt, Fußball gespielt und waren auf unseren Zimmern. Dann haben wir im Gemeinschaftsraum bis zum Abendessen Brettspiele gespielt. Als es dunkel wurde, gab es ein Lagerfeuer mit Stockbrot und Marshmallows. Nach dem Lagerfeuer sind alle in ihre Zimmer gegangen und haben sich langsam bettfertig gemacht. Wir waren bis lange in die Nacht hinein wach.

Am nächsten Morgen mussten wir früh aufstehen, weil wir noch vor dem Frühstück unsere Sachen packen mussten. Nach dem Frühstück haben wir Vertrauensspiele gemacht, die aus einem Videodreh, einem Blindenparcours und dem „Spinnennetz“ bestanden. Zwischen den Bäumen waren Seile gespannt, die wie ein riesiges Spinnennetz aussahen, durch das wir klettern und uns hindurchtragen mussten. Dann wurden wir auch schon abgeholt. Alle kamen glücklich und müde nach Hause.

Die Fahrt war ein tolles Erlebnis!

Ronja Schorn, Klasse 5a

Nachtrag Sportfest:

„Spiel, Spaß und tolle Leistungen beim Sportfest 2018

Nachdem der ursprünglich geplante Termin im Mai aufgrund der unsicheren Wetterlage leider abgesagt werden musste war es am 4. Juli endlich so weit: das traditionelle StMG Sportfest fand unter Beteiligung der gesamten Schule im Euskirchener Erftstadion statt.

Neu war diesmal das Konzept: im Vordergrund stand nicht die Leistung des Einzelnen, sondern die Wertung erfolgte unter den Klassen bzw. Kursen. Außerdem wurde die beste Unter- bzw. Mittelstufengruppe gekürt. Dazu wurde sich in vier Disziplinen gemessen. Die Klassen 5 bis 7 traten im Gummistiefelweitwurf, im Dreibeinlauf, im Zonenweitsprung und im Hindernisparcours an. Letzteres stand auch für die Klassen 8 bis EF auf dem Plan, ebenso wie Kugelstoßen, 100m-Sprint und Weitsprung.

In den Pausen konnten alle sich an der Spiel- und Spaßstation mit Einrädern, Dosenwerfen, Diabolos uvm. austoben. Zwei Highlights, bei denen die komplette Schule von den Tribünen aus anfeuerte, waren der 800 bzw. 1000m-Lauf, bei dem jeweils zwei Jungen und zwei Mädchen aus jeder Klasse antraten und mit ihren tollen Leistungen begeisterten, sowie der „Schüler gegen Lehrer Staffellauf“, welchen die Lehrer knapp für sich entscheiden konnten.

Die Lehrer mussten anschließend noch einmal schwitzen, als sie gegen die Q1, welche bis dahin für das leibliche Wohl gesorgt hatte, Fußball spielten. Der während des Spiels einsetzende Regen kam als kleine Erfrischung sehr gelegen. Das spannende Spiel gewannen die starken Schüler gegen tapfer kämpfende Lehrer mit 1:0.

Bei der abschließenden Siegerehrung gab es Urkunden für die Klassen und einen Wanderpokal für die Fußballer.

Es war ein toller Tag, zu dem alle beteiligten SchülerInnen und LehrerInnen mit sportlichem Ehrgeiz und guter Laune beigetragen haben!“

     

 

Tolle Mannschaftsleistung trotz Niederlage

Am Freitag, dem 28.09.18 traten unsere Fußballer der Wettkampfklasse I (1999-2003) gegen die Elf des BK Eifel an. Da die Mannschaft aus Steinfeld ihre Teilnahme am diesjährigen Landessportwettbewerb kurzfristig zurückgezogen hatte, war für das Erreichen der nächsten Runde "nur" ein Sieg nach einem 90-minütigen Spiel notwendig.
Trotz widriger Umstände wie kaltem Wind, Regen sowie einem schlecht bespielbaren Ascheplatz in Kall zeigten die StMg-ler eine beeindruckende Einsatzbereitschaft und vertraten unsere Schule einmal mehr in imposanter Manier. Leider ging die Partie mit einem 1:5 (0:2) recht klar verloren. Dennoch zeigten unsere Spieler über weite Strecken einen ansehnlichen Fußball, sodass nach dem Anschlusstreffer zum 1:2 kurzzeitig sogar der Ausgleich in der Luft lag.
Der tolle Zusammenhalt, gepaart mit hohem fußballerischen Können macht Lust auf mehr.
 
Autor: Nils Schöttler
 

Mathematikturnier der Universität Bonn 

Auch in diesem Jahr hat unsere Schule wieder am Mathematikturnier der Universität Bonn teilgenommen:

Von links nach rechts:
Florian Nücken, Hannah Wagner-Gillen, Louis Dorweiler, David Frohnau, Simon Köhl, Frau Stute

ANTalive

Unsere Schule ist Mitglied bei „ANTalive“ und war zur 10-Jahres-Feier von ANTalive am 28.09. an der FH-Aachen eigeladen.

„ANTalive steht für "Angewandte Naturwissenschaften und Technik live erleben"!

Wir sind eines von 43 zdi-Zentren und Netzwerken, die über das Wissenschaftsministerium in NRW und über die Agentur für Arbeit finanziell gefördert werden. Diese Initiative heißt "Zukunft durch Innovation" und hat sich zum Ziel gesetzt, Schülerinnen und Schüler für die Naturwissenschaften zu interessieren.“ [Zitat:https://www.antalive.de/index.php?page=antalive].

Live dabei waren:  Louis Dorweiler, David Frohnau, Dafina Hyseni, Matthias Justen, Emma Prokop, Jonas Schmitz, Dara Thongjan, Hannah Wagner-Gillen und Frau Stute.

 

 

Eine Vizekreismeisterschaft und eine Bronzemedaille im Fußball

Bei den diesjährigen Kreismeisterschaften der Wettkampfklasse III (Jahrgänge 2005-2007) erzielten die Michaelaner und Michaelanerinnen schöne Ergebnisse. Für die Jungen gab es einen dritten Platz, während die Mädchen sich den Vizemeistertitel hinter der Marienschule Euskirchen sicherten. In spannenden Spielen konnten das Clara-Fey-Gymnasium Schleiden, die Realschule Zülpich und das Kloster Steinfeld geschlagen werden. Gegen den Turnierausrichter, die Gesamtschule Weilerswist, und den späteren Turniersieger, die Marienschule Euskirchen, gab es knappe Niederlagen.  

 Mädchenfußball 2018

Einschulungstag der neuen 5er und der Quereinsteiger der EF

 
Am 29.08.18 war es endlich so weit:
Viele aufgeregte und neugierige Schülerinnen und Schüler der neuen 5er Klassen hatten ihren ersten Schultag am St. Michael-Gymnasium. Der Tag begann mit einem Gottesdienst zum Thema „Wir bauen eine Brücke“ in der Jesuitenkirche, den die Klasse 6a unter der Leitung von Frau Birk-Schröder sehr ansprechend gestaltete. Anschließend wurden die neuen 5er musikalisch stimmungsvoll vom
Schulchor unter der Leitung von Frau Paustian im Quadrum empfangen und von der Schulleiterin Frau Schorrlepp herzlich begrüßt. Von ihren Klassenlehrerinnen Frau Brust und Frau Luhn (Klasse 5a), Frau Brückner (Klasse 5b) und Frau Klinkhammer (Klasse 5c) begleitet, erkundeten die neuen Fünftklässler ihre Klassenräume und erhielten ihren Stundenplan.
Auch für die neuen Schülerinnen und Schüler der Einführungsstufe war es sicherlich kein Schultag wie jeder andere. Frau Drach und Herr Stewart begrüßten alle herzlich, informierten über die vielen
wichtigen Bedingungen der gymnasialen Oberstufe und es wurden erste Kontakte unter den Schülerinnen und Schülern des St. Michael-Gymnasiums hergestellt.
Höhepunkt des schönen sommerlichen Vormittags war das Einläuten jeder neuen Schülerin und jedes neuen Schülers an der St. Michael- Glocke, die nur bei Schuleintritt und beim Verlassen der Schule mit dem Abiturzeugnis geläutet werden darf.
Wir wünschen unseren neuen Michaelanern und Michaelanerinnen eine schöne Schulzeit am St. Michael-Gymnasium!
 
 

„Schülerfilm ab!“

Am Samstag, dem 15.09., hieß es im bezaubernden Odeon Kino in Köln „Film ab!“ für die 16 besten NRW-Schülerfilme. Aus unterschiedlichsten Genres vom Kurzspielfilm über Reportage, Lyrikverfilmung, Horror- oder Animationsfilm kamen wir in den Genuss zahlreicher, sehr guter Schülerfilme.

Erfolgreich kam der Film „Forcalquier At Night“ von Leandro Lupu (Q1) an, der auch im Odeon Kino auf großer Leinwand gezeigt und mit viel Applaus gewürdigt wurde. Der knapp 8-minütige Film zeichnet sich durch eine fesselnde Bildsprache, selbst komponierter Musik, spannende Dramaturgie und nicht zuletzt durch überzeugende Schauspieler*innen aus, u.a. Alexis Lupu (7b), der die Zuschauer mit auf eine abstrakt-bewegende filmische Reise nimmt.

Nach dem Kinoprogramm haben wir uns noch kulturell und kulinarisch auf dem beliebten Straßenfest im Vringsveedel herumgetrieben!

Der Fan-Club 7b und die Film-AG-Schüler*innen mit Frau Lippmann und Herrn Mertens bedanken sich für diesen besonderen Tag!

Hier könnt ihr euch den Film anschauen:

https://www.youtube.com/watch?v=s2L_BhLHKeE

Viel Spaß!

Abibolika – der Stoff kam aus dem Lehrerzimmer

107 Schülerinnen und Schüler des städtischen St. Michael-Gymnasiums nahmen am Ende des Schuljahres ihre Abiturzeugnisse bei bestem Wetter entgegen.

Neben den Leitern der Jahrgangsstufe beglückwünschten auch die Schulleiterin Frau Schorrlepp und Frau Preiser-Marian alle Schülerinnen und Schüler zum bestandenen Abitur.

Bei 38 der 107 Abiturienten stand die eins vor dem Komma. Davon konnte sechsmal die Traumnote 1,0 erreicht werden.

Zeynep Aksan, Indra Albrecht, Joséphine Allolio, Eric Altmeyer, Adrian Arweiler, Niklas Bank, Lisa Bauerfeind, Tanja Bauerfeind, Marie Baum, Laura Becker, Sebastian Beier, Max Bieger, Marcel Blasius, Florian Bornkessel, Björn Bouwer, Stefan Bramer, Alica Brandenburg, Leon Brauer, Fee Braun, Lea Braun, Florian Brodesser, Lea Brosinsky, Annika Brunthaler, Lena Bungart, Thomas Cöllen, Leona Cziraky, Nikolaos Drechos, Jannik Dusic, Ella Ferrand, Anna-Marie Figge, Hanna Fischer, Mila Forcella, Jonas Franck, Merle Frey, Tobias Füßlein, Sara Keshini Gasior, Sina Gassen, Anna Geier, Nils Gerards, Jolan Geusen, Nils Goetz, Grace Gouanou, Leon Habermaier, Johanna Hanczaryk, Franziska Harzheim, Christian Himburg, Lisa Marie Hinrichs, Aileen Jahr, Fabian Kastenholz, Dilaza Kendirlik, Sebastian Klatt, Lukas Klein, Sina-Marie Kolvenbach, Marie König, Anne Krus, Noah-Joe Langer, Svenja Lederer, Carmen Löbel, Gian-Luca Magno, Laura Mangiaracina, Vanessa Mauel, Marius Merget, Raven Merkelbach, Iva Milic, Nele Milz, Annika Müller, Gwendolin Münch, Emily Münster, Alexander Prinz, Jonathan Puthen, Cristian Ramirez Haubold, Jan Reuter, Jan Roitzheim, Janosch Salentin, Leon Saydam, Lotta Schäfer, Aileen Schildgen, Saskia Schlünsen, Anna-Lena Schmitz, Saskia Schreiner, Flora Seibel, Jasmin Sertel, Anne Sillanpää, Sherin Soares da Rocha, Katrin Spenst, Silas Stadtfeld, Leoni Theobald, Julia Timmke, Tim Ulbrich, Jannek Vieth, Joana Zimmermann,

 Das St. Michael-Gymnasium in Bad Münstereifel erhält den Jugend forscht Schulpreis 2018

Für ihr besonderes Engagement wurde das St. Michael-Gymnasium in Bad Münstereifel am 16. Juni 2018, in Anwesenheit des niedersächsischen Kultusministers Grant Hendrik Tonne, in Braunschweig mit dem Jugend forscht Schulpreis ausgezeichnet. 

Den jährlich verliehene Jugend forscht Schulpreis erhielten Schulen, die mit stetigem Engagement eine herausragende Unterstützung junger Talente in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) unter Beweis gestellt hatten. Wettbewerbsleiter und Jury bewerteten dabei neben der Anzahl vor allem die Qualität der eingereichten Forschungsprojekte. Beurteilt wurden auch die besondere Förderkultur von Schulen im naturwissenschaftlich-technischen Bereich und der Stellenwert, den der Wettbewerb Jugend forscht dort einnimmt. 

 In diesem Jahr konnten vor allem Arbeiten aus den Fachbereichen Biologie (Entwicklung eines Östrogen-Screens unter Verwendung von Hefe zur Trinkwasseranalyse) und Technik (Bambusbeton – eine Alternative zu Stahlbeton?) auf dem Regionalwettbewerb an der Universität Bonn überzeugen.  

„Der Preis zeichnet Schulen aus, die das kreative, forschende Lernen zur individuellen Förderung interessierter und talentierter Schülerinnen und Schüler in den MINT-Fächern vorbildlich einsetzen.“, sagt Dr. Nico Kock, Mitglied des Vorstands der Stiftung Jugend forscht e. V. „Schulen sind und bleiben das Rückgrat von Jugend forscht. Dort findet die große Mehrheit unserer Teilnehmer ihre engagierten Betreuerinnen und Betreuer sowie Raum für die Erarbeitung ihrer Projekte.“  

Das St. Michael Gymnasium, das bereits im Jahr 2010 als Jugend forscht Schule ausgezeichnet wurde, erhält damit als einzige Schule des Landkreises bereits zum zweiten mal diese besondere Auszeichnung für herausragende Leistungen im Bereich der MINT-Förderung.

 

 

 

 

 
Hier finden Sie uns:
St. Michael-Gymnasium 
Markt 11
53902 Bad Münstereifel

Tel.: 02253 / 92130
Fax.: 02253 / 921320

e-Mail: kontakt@stmg.de

Impressum
Hinweise zum Datenschutz